Neuerburg -Schüler bestehen Ernährungsführerschein

Aufregung und Spannung im Mehrzweckraum der Neuerburg – Schule Niederbreitbach: Festlich hergerichtete Esstische warten auf geladene Gäste. Der Multi – Raum  der Grundschule wurde umgewandelt in ein Sterne – Restaurant. Unterdessen begrüßen die Schüler der Klasse 3 ihre erwartungsvollen Eltern und Großeltern und führen sie zu den reservierten Plätzen, die sie zuvor vorbildlich eingedeckt und dekoriert haben. Ein Büfett der Extraklasse wartet auf die Gäste, das von den Schülern unter Mithilfe einiger Eltern fachmännisch hergerichtet wurde: Lustige Brotgesichter, kunterbunte Nudelsalate, Gemüsesticks mit Dip und Obstsalate als Dessert.

DSC01803 verkleinert

Es ist die letzte Einheit und und zugleich praktische Prüfung eines mehrwöchigen Projektes zur Erlangung des Ernährungsführerscheins, das von  Angelika Kröll  von den Landfrauen des Kreises Neuwied und Klassenlehrer Rudolf Michels begleitet wurde. Nachdem die Kinder ihre Gäste bedient und alle von dem  leckeren Menü gekostet haben, steht fest: Alle an dem Projekt beteiligten Schülerinnen und Schüler haben, nachdem sie zuvor auch schon eine schriftliche Prüfung absolviert hatten, den Ernährungsführerschein bestanden. Dieser wird,zusammen mit einem Schneidebrett von der Ikk – Südwest, unter großem Applaus überreicht. Besonders freut es natürlich die Eltern, dass Ihre Kinder nun als geprüfte Küchenhilfen zu Hause eingesetzt werden können.

Aber bevor es soweit war, lernten die Kinder in sechs Einheiten in Theorie und Praxis viel über eine gesunde Ernährung. Anhand eines Rezeptheftes wurden schmackhafte kalte und warme Gerichte hergestellt und anschließend an schön gedeckten Tischen gemeinsam gegessen. Die benötigten Zutaten und Kochutensilien wurden von den Kindern von zu Hause mitgebracht und dabei hervorragend von den Eltern unterstützt. Mit Hilfe der Anweisungen von Kater Cook lernten die Drittklässler auch, wie man hygienisch arbeitet und und fachgerecht mit Lebensmitteln und Arbeitsgeräten umgeht. Alle Kinder waren mit großer Disziplin und Begeisterung bei der Sache und erhielten wichtige Impulse für eine zukünftige gesunde Lebensführung.

Gedankt sei Frau Kröll und allen Eltern, die das Objekt unterstützt und auch teilweise bei den Kocheinheiten tatkräftig mitgearbeitet haben.

Dank auch an die IKK – Südwest, an die Sparkasse Neuwied und an den Förderkreis der Neuerburg – Schule für die finanzielle Unterstützung des Projektes