Die Schulgemeinschaft

02.12.2022

Vorlesetag an der Neuerburgschule

Vorlesetag an der Neuerburgschule
In diesem Schuljahr konnte sich die Neuerburgschule Niederbreitbach wieder an dem „Bundesweiten Vorlesetag“ der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung beteiligen. Dieser „Bundesweite Vorlesetag“ findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands. Die Vorleser an diesem Aktionstag zeigen mit viel Leidenschaft, ehrenamtlich und unentgeltlich, wie schön und wichtig vorlesen ist. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.
Unter dem Motto „Vorlesen braucht Vorbilder“ ließen es sich auch in diesem Schuljahr die Bürgermeisterin der Gemeinde Hausen Frau Boden, der Lernpate der Schule Herr Küpper, die ehemaligen Lehrerinnen der Neuerburgschule, Frau Kühtz und Frau Richard, Frau Linden von der KITA Hausen sowie Herr Walther aus Dazteroth nicht nehmen, eine Vorlesestunde in der Schule zu gestalten.

Alle Vorlesepaten lasen aus vorher von den Klassen ausgewählten Büchern vor.
Die Kinder waren begeistert von den kindgerechten und spannend vorgetragenen Lesevorträgen und freuen sich schon auf den Vorlesetag im nächsten Schuljahr.

Klasse 1a mit Frau Noll als Lesepatin
Klasse 1b mit Lesepatin Frau Kühtz

Kinder der Klasse 2a mit Lesepatin Frau Richard
Klasse 2b mit Lesepate Herr Küpper
Klasse 3a mit Lesepate Herr Walther
Klasse 3b mit Lesepatin Frau Boden
Klasse 4 mit Lesepatin Frau Linden

Fußgängertraining im November

Am Dienstag, dem 09.11.2022 und 16.11.2022, fand in den beiden ersten Klassen der Neuerburgschule das Verkehrssicherheitstraining durch die Polizistin Frau Philipps statt.Im theoretischen Teil in den Klassen ging Frau Philipps zunächst auf das verkehrsgerechte Verhalten in privaten und öffentlichen Verkehrsmitteln ein. Eindrucksvoll demonstrierte sie den Kindern mittels eines Filmes, welche Gefahren drohen, wenn Kinder unter 12 Jahren, bzw. unter 1,50m Körpergröße, ohne Kindersitz oder Sitzerhöhung in einem PKW befördert werden.Als nächstes wurde das richtige Verhalten auf dem Weg zur Schule zu Fuß und im Bus, vor allem beim Ein- und Aussteigen, thematisiert.Ein Experiment zeigte den Schülerinnen und Schülern eindeutig, wie wichtig das Tragen einer reflektierenden Sicherheitsweste in der nun beginnenden dunklen Jahreszeit ist. Sehr gut konnten die Kinder sich davon überzeugen, um wie viel schneller ein Kind mit einer Sicherheitsweste von anderen Verkehrsteilnehmern erkannt werden kann als eines ohne Weste.Im Oktober bekam bereits jedes Kind eigene neongelbe, stark reflektierende Schutzweste von überreicht .Mit den Westen gut gesichert ging es jetzt in die Praxis: Im Ort übte Frau Philipps mit den Schülerinnen und Schülern vor allem das richtige Verhalten beim Überqueren der Fahrbahn an ungesicherten Stellen und an Fußgängerüberwegen.Zum Abschluss erklärte die Polizistin den Kindern noch, dass sie die Westen nicht nur auf dem Schulweg im Dunklen tragen sollen, sondern auch wenn sie in ihrer Freizeit im Dunklen als Fußgänger unterwegs sind.

Schüler der Grundschulen setzen sich für Frieden ein

Friedensboten am Himmel

„Können wir nicht etwas tun gegen den Krieg?“ Diese und viele andere Fragen zum Krieg in der Ukraine stellten und stellen die Schüler der Grundschulen Niederbreitbach und Waldbreitbach. In allen Klassen wurden die Sorgen und Fragen der Kinder ernst genommen und altersentsprechend aufgearbeitet. Im Rahmen der Kinderkonferenz entstand dann die Idee einer Friedensaktion. Viele Kinder bastelten Plakate und Friedenstauben, auf denen sie ihre Sorgen und Wünsche formulierten.

Am Donnerstag, den 10.3.2022, trafen sich die Grundschulen aus Niederbreitbach und Waldbreitbach und ließen ihre Friedenstauben an Luftballons in den Himmel steigen.

Auch wenn die Kinder an der aktuellen Situation nichts ändern können, so haben sie dennoch gezeigt, dass sie sich Frieden wünschen und dafür einsetzen!

Erreichbarkeit der Lehrer/innen per Mail

Wir sind bei Fragen und Rückmeldungen zu den Lernangeboten unter folgenden E-Mailadressen erreichbar:

Klasse 1a: h.mielke@grundschule-niederbreitbach.de

Klasse 1b: m.koenen@grundschule-niederbreitbach.de

Klasse 2a :t.freiese@grundschule-niederbreitbach.de

Klasse 2b: m.wittlich@grundschule-niederbreitbach.de

Klasse 3: j.springmann@grundschule-niederbreitbach.de

Klasse 4:c.schmitt@grundschule-niederbreitbach.de

LAA Frau Noll : über die Mailadresse der Schule oder über die Mailadresse von Frau Springmann

Herr Oberdoerster: ulrich.oberdoerster@ekir.de

Informationen vom Bildungsministerium

Umgang mit Erkältungssymptomen

http://www.grundschule-niederbreitbach.de/wp-content/uploads/2022/12/20221130-Empfehlung-Umgang-mit-Erkaeltungssymptomen-in-KitaSchule-1.pdf

19. Hygieneplan ab 05.12.2022

http://www.grundschule-niederbreitbach.de/wp-content/uploads/2022/12/20221201-19.-Hygieneplan-1.pdf

Schule ab April 2010 001Motto